Endometriose – so kann Ernährung helfen

Seit 01.01.2020 gelten das Fortbildungsreglement (FBR-SVDE) sowie die Zertifizierungsrichtlinien.
Das Wichtigste in Kürze: 1 Fortbildungsstunde = 1 SVDE-Punkt

Hier geht’s zum Meldeformular für Kurse und Veranstaltungen.

Die Punktevergabe von SVDE-Punkten ermöglicht unseren Mitgliedern die Fortbildungspflicht zu erfüllen. Dies ist nicht als Werbezweck, Partnerschaft oder Kooperation zu verstehen.

Datum (von)16.03.2024
Datum (bis)16.03.2024
Zeit (von)09:00
Zeit (bis)14:00
Veranstalterfreiraum Seminare
VeranstaltungsortOnline
SVDE-Punkte5
ThemengebietDiagnostik/Therapie/Prävention
Link zur Websitefreiraum-seminare.de
Details zur Veranstaltung

Inhalte: • Grundlagen und Pathophysiologie • Entzündliche Erkrankungen • Hormonstatus und Ernährung • Gewichtsmanagement • Antioxidative Ernährung • Nahrungsergänzungsmittel • Immunsystem • Plant-based Nutrition • Praktische Übungen • Fallbeispiele

Worum geht es: Endometriose ist eine der häufigsten gynäkologischen Erkrankungen und geprägt von teils heftigsten chronischen Schmerzen, langwierigen Diagnosewegen und schwierigen Therapien. Nicht umsonst wird sie als „Chamäleon der Gynäkologie“ bezeichnet: Bei den Ursachen der Krankheit spielen unter anderem genetische, hormonelle und immunologische Aspekte eine Rolle, die zur Bildung von Entzündungsmediatoren führen und oxidativen Stress auslösen. Birgit Blumenschein schlägt nach einem Überblick über Ursachen, Entstehung, Pathophysiologie und Behandlung der Endometriose die Brücke zur Ernährung. Zu den Symptomen der Krankheit gehören oft Müdigkeit, Fatigue und Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie Laktose- oder Histaminunverträglichkeit. Die Referentin zeigt unter anderem, welche Empfehlungen zur antientzündlichen Ernährung sinnvoll sein können, stellt Ernährungsempfehlungen zur Unterstützung des Immunsystems bei oxidativem Stress und Entzündungen vor und diskutiert ernährungstherapeutische Möglichkeiten zur Unterstützung des Hormonhaushalts und die Frage des Gewichtsmanagements. Die Teilnehmer*innen erhalten eine Gesamtschau ernährungstherapeutischer Ansätze, die den Verlauf der Endometriose positiv beeinflussen und Symptome lindern können – begleitet von Fallbeispielen, praktischen Übungen und sicherlich spannenden Diskussionen.

Nach oben scrollen