Psychosomatische Störungen (B9)

Ab 1. Januar 2020 gelten das Fortbildungsreglement (FBR-SVDE) sowie die Zertifizierungsrichtlinien. Anlässe und Fortbildungen ab 1.1.2020 unterstehen daher dem neuen Punktesystem.

Das Wichtigste in Kürze
Alt: 3 Fortbildungsstunden = 1 SVDE-Punkt
Neu: 1 Fortbildungsstunde = 1 SVDE-Punkt (somit 3 Std = 3 Punkte)

Hier geht’s zum Meldeformular für Kurse und Veranstaltungen.

Datum (von)02.10.2020
Datum (bis)03.10.2020
Zeit (von)09:30
Zeit (bis)17:30
VeranstalterBettina Willi - Verantwortliche Person
VeranstaltungsortKanzleistrasse 17
Zurich 8004
Schweiz
Auf Karte anzeigen
SVDE-Punkte14
ThemengebietDiagnostik/Therapie/Prävention
Link zur Websiteikp-therapien.com
Details zur Veranstaltung

Die enge Beziehung zwischen Seele und Körper zeigt sich in ganz besonderer Weise bei der psychosomatischen Störung. Eine Diagnose in diesem Problemkreis ist besonders schwierig zu stellen, und der Umgang damit stellt spezielle Schwierigkeiten und Anforderungen an die Beratenden.

In diesem Modul lernen die Teilnehmenden die komplexen Zusammenhänge der Körper-Seele-Beziehung aus einer ganzheitlichen Perspektive kennen, insbesondere hinsichtlich der Entstehung und des Verlaufs von psychosomatischen Krankheiten.

Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auf die speziellen Anforderungen gerichtet, welche die Beratungsarbeit im Umgang mit Klient(inn)en mit psychosomatischen Störungen stellt. Mittels eigener Erfahrungen wie auch verschiedener Fallbeispiele verbinden wir die Theorie mit der Praxis und beleuchten einige wichtigste Behandlungsgrundsätze, auch mit Fokus auf die ernährungspsychologische Beratung.

Das Modul richtet sich an Fachpersonen, die bereits ein psychologisches und beraterisches Basiswissen mitbringen.

Bitte beachten Sie, dass dieses Modul innerhalb einer Ausbildungsgruppe stattfindet. Die Teilnehmerzahl ist daher beschränkt.

Scroll to Top